Zentrale Freibauern im Mittelspiel

Definition

Bauer, der auf seinem Weg zum Umwandlungsfeld durch keinen gegnerischen Bauern aufgehalten oder geschlagen werden kann.

 

Entstehung

Häufig Übergang aus Strukturen mit hängenden Bauern.

 

Besonderheiten

Kann eine große Stärke oder auch eine große Schwäche sein.

Zentrale Freibauern im Mittelspiel

Stärken und Schwächen zentraler Freibauern

Stärken

  • Drohung: Umwandlung
  • Binden gegnerische Figuren
  • Können mit Königsangriff verknüpft werden

Schwächen

  • Insbesondere ungedeckte Freibauern werden schnell zur Schwäche
  • Wenn sie blockiert sind, behindern sie ggf. eigene Figuren

Spiel mit und gegen zentrale Freibauern

Pläne mit zentralen Freibauern

  • Freibauer nach vorne bringen (ggf. Blockade beseitigen)
  • Verknüpfung mit Königsangriff
  • Abtausch nur gezielt (z.B. Blockadefigur)

Pläne gegen zentrale Freibauern

  • Blockade
  • Damentausch
  • Freibauer angreifen & gewinnen

Trainingsmaterialien

Zentrale Freibauern im Mittelspiel

Mit Freibauern beschäftigt man sich meist im Endspiel, aber auch im Mittelspiel können sie eine zentrale Rolle einnehmen. In dem Kurs "Zentrale Freibauern im Mittelspiel" beschäftigen wir uns damit, wann zentrale Freibauern im Mittelspiel eine Stärke und wann eine Schwäche darstellen.

Jede Lektion beginnt mit Lernzielen und schließt mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse der jeweiligen Lektion ab.

 

Preis: 4,95€

Bauernstrukturen im Mittelspiel

Du möchtest direkt mehrere Bauernstrukturen sowie die dazugehörigen Pläne kennenlernen? Dann ist die Kursreihe "Bauernstrukturen im Mittelspiel" genau das Richtige für dich!

In der Kursreihe beschäftigen wir uns mit drei grundlegenden Bauernstrukturen: Isolani-Strukturen, hängende Bauern und zentrale Freibauern. Dabei beginnt jede Lektion mit Lernzielen und schließt mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse der jeweiligen Lektion ab.

 

Preis: 39,95€