Grundausstattung für Schachanfänger

Du hast gerade das Schachspiel für dich entdeckt, weißt aber nicht was du an Grundausstattung benötigst?  Dann haben wir hier ein paar Tipps für dich, die dir den Einstieg erleichtern sollen.

Das Gute am Schach ist, dass man ohne teure Trainingskleidung oder Geräte starten kann. Streng genommen braucht man nicht mal ein Schachbrett, da man heute auch online Schach spielen und trainieren kann.

Trotzdem lohnt sich die ein oder andere Investition um dein Training zu unterstützen:

Schachbrett, Figuren und Schachuhr

Obwohl die meisten Trainingspartien inzwischen am PC gespielt werden, sollte man als angehender Schachspieler auch ein Schachbrett mit Figuren sowie eine Schachuhr besitzen.

Größe und Design sind dabei deinen Vorlieben überlassen – von kunstvoll geschnitzten Holzfiguren bis hin zum Starwars Figurenset ist alles möglich. Bei Niggemann findet man zum Beispiel eine große Auswahl in unterschiedlichen Preisklassen.

Für den Anfang empfehlen wir ein beschriftetes Brett (z.B. Schachbrett Nr. 4) um die Koordinaten und somit die Notation der Schachpartien zu lernen.

Bei Schachuhren unterscheidet man zwischen analogen und elektronischen Schachuhren. Die elektronischen sind zwar meist etwas teurer, dafür aber flexibler was die Einstellung betrifft. Zum Beispiel lässt sich mit den elektronischen Uhren der moderne Bedenkzeitmodus mit 30 Sekunden Zeitzuschlag pro Zug trainieren.

Schachsoftware

Das moderne Turnierschach ist eine Welt, in der man ohne computergestütztes Training nicht mehr weit kommt. Sei es für allgemeines Training, Partieanalysen, Vorbereitungen auf Partien oder auch das Erstellen und Pflegen eines Eröffnungsrepertoires - Computer sind aus dem Schach nicht mehr wegzudenken.

In unserem Beitrag „Welche Schachsoftware braucht man?“ geben wir einen Überblick über die beste Schachsoftware und was man davon wirklich braucht.

Trainingsmaterialien

Es gibt eine riesige Auswahl an Schachbüchern und DVDs, die sich gezielt an Anfänger richten. Nicht leicht eine gute Auswahl zu treffen, vor allem wenn man sich mit der Thematik noch nicht gut auskennt. Wir kennen auch nur einen kleinen Teil der am Markt verfügbaren Materialen, können euch davon aber folgende Bücher/Medien empfehlen:

Für Kinder

Fritz & Fertig ist ein Programm für Kinder, das Anfängern in einer spannenden Abenteuergeschichte Schritt für Schritt alle Schachregeln und viele taktische Motive beibringt.

Das Ganze gibt es nun auch als Buch in ebenso unterhaltsamer Form.

Das Buch „Starke Bauernregeln“ von Melanies langjährigem Schachtrainer Burkhard Starke beinhaltet viele anschauliche Beispiele und Merksprüche zu den Abschnitten Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel.

Die Stappenmethode ist eine Lehrmethode, Kindern Schach spielen beizubringen. Viele Schulen und Schachvereine benutzen die Methode für ihre Schachlektionen.

Sehr zu empfehlen sind die Bücher von Murray Chandler, die inzwischen auch ins Deutsche übersetzt wurden. Bisher erschienen: Schach für Kinder, Papa, du bist Schachmatt und Schachtaktik für Kids.

Für Erwachsene

Schach Zug um Zug von Großmeister Helmut Pfleger richtet sich an alle Anfänger und Wiedereinsteiger und bereitet gezielt auf die Schachdiplom-Prüfungen vor.

Die Tigersprung-Reihe von Großmeister Jussupow ist ebenfalls sehr empfehlenswert, allerdings nicht als allererstes Schachbuch. Für fortgeschrittene Anfänger empfehlen wir den ersten Band: Tigersprung auf DWZ 1500.

Für fortgeschrittene Anfänger hat auch das Buch von Jeremy Silman "Schach mit neuem Schwung" einen sehr guten Ruf.

Wer an allgemeinen Regeln zur Verbesserung seines Spiels interessiert ist, für den könnte "Wie man im Schach gewinnt" von Daniel King interessant sein.

Damit steht eurem Weg zum Großmeister nun nichts mehr im Wege ;-). Lasst gerne einen Kommentar da, ob euch die Empfehlungen geholfen haben und welche Tipps ihr noch für Anfänger habt.

 

Übrigens: Die Links in diesem Artikel sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn ihr eines der Produkte kauft, bekommen wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch dadurch nicht und wir empfehlen nur Produkte, die uns überzeugt haben.

Kommentare: 0