M. Lubbe - D. Kolbus

In meiner Partie gegen Dietmar Kolbus beim Lüneburger A-Open 2019 hat eine falsche Entscheidung im Mittelspiel bereits zur Niederlage geführt.

[Event "Lueneburg op-A"] [Site "Lueneburg"] [Date "2019.08.10"] [Round "8"] [White "Lubbe, Melanie"] [Black "Kolbus, Dietmar"] [Result "0-1"] [ECO "B84"] [WhiteElo "2258"] [BlackElo "2281"] [Annotator "Melanie"] [PlyCount "114"] [EventDate "2019.08.03"] [EventType "swiss"] [EventRounds "9"] [EventCountry "GER"] [SourceTitle "CBM 191 Extra"] [Source "ChessBase"] [SourceDate "2019.09.30"] [SourceVersion "1"] [SourceVersionDate "2019.09.30"] [SourceQuality "1"] {[%evp 0,114,19,38,72,52,90,74,78,31,41,21,47,46,61,58,81,49,49,37,14,-4,7,18, 18,5,-4,-6,-16,-35,-27,-34,-35,-35,-27,-22,-15,-15,-13,-17,-18,-18,91,-20,-20, -91,-95,-97,-97,-97,-93,-130,-89,-138,-107,-118,-118,-118,-105,-123,-127,-150, -152,-177,-97,-138,-137,-143,-142,-110,-133,-284,-276,-276,-190,-190,-190,-180, -186,-186,-164,-230,-230,-238,-238,-261,-238,-269,-263,-310,-294,-332,-344, -346,-306,-340,-337,-360,-297,-316,-311,-339,-400,-29983,-29984,-29987,-317, -406,-320,-1011,-1011,-1011,-1002,-1011,-1011,-1011,-1032]} 1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. Be3 e6 7. Be2 (7. f3 {ist hier die Hauptfortsetzung. Es kommt zu einer scharfen Angriffsstellung mit beidseitigen Chancen.} b5 8. Qd2 Nbd7 9. g4 h6 10. O-O-O Bb7 11. h4 $132) 7... Nbd7 8. f4 ({ Alternativ wäre hier auch} 8. g4 {eine Möglichkeit. Im Vergleich zur Partiefortsetzung ein besserer Versuch einen ERöffnungsvorteil zu erzielen.}) 8... Qc7 9. O-O $6 {Der weiße Aufbau ist harmlos und ermöglicht Schwarz eine schnelle und komfortable Entwicklung seiner Figuren. Einen Anzugsvorteil kann Weiß mit dieser Variante nicht erwarten.} (9. Bf3 {prophylaktisch gegen b5 gerichtet.}) 9... b5 10. a3 Bb7 11. Bd3 (11. Bf3 {stellt auch kein Problem für Schwarz dar.} Be7 $11 (11... Nc5 12. e5 dxe5 13. fxe5 Qxe5 14. Bf4 Bxf3 15. Rxf3 Qh5 16. Qe1 $44)) 11... Be7 ({Schwarz könnte sich hier auch mit} 11... g6 $15 {aufbauen.}) 12. Qf3 Nc5 13. Rae1 O-O {Nach der Eröffnungsphase können wir festhalten, dass Schwarz sehr zufrieden sein kann: alle Figuren sind entwickelt und haben ein gutes Feld gefunden. Es wird Druck auf den e4 ausgeübt und Züge wie e5 oder d5 liegen in der Luft. Trotzdem steht Weiß hier nur minimal schlechter und es ist noch alles offen.} 14. g4 $6 {Eine typische Idee in solchen Stellungsbildern, allerdings ist Schwarz hier zu gut aufgestellt. Demnach ähnelt g4 eher dem Versuch, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen.} (14. Kh1 {nebst Lg1 wäre hier der solidere Ansatz gewesen.}) 14... d5 {Typische Reaktion auf einen Angriff am Königsflügel: Schwarz sucht das Gegenspiel im Zentrum und sichert sich das Feld e4 für seinen Springer. Der Nachteil ist, dass Weiß so zu e5 kommt und davon ggf. im Angriff profitieren kann.} ({Deswegen wäre} 14... g6 $17 {hier noch stärker gewesen.} 15. g5 Nfd7 {Nun ist f5 überdeckt und Schwarz kann zeitnah mit e5 im Zentrum gegenhalten.} ) 15. e5 ({Nach dem Schlagen auf d5 würde Schwarz schon nahezu auf Gewinn stehen.} 15. exd5 $2 Nxd5 16. Nxd5 Bxd5 17. Qg3 Rac8 $19 {Weiß hat keinen Angriff am Königsflügel, stattdessen aber einen offenen König und Schwächen am Damenflügel.}) 15... Nfe4 16. Bxe4 ({Wenn Weiß dem Abtausch mit } 16. Nce2 {ausweicht, ist f6 unangenehm aber trotzdem gut spielbar für Weiß. } f6 17. exf6 Bxf6 $11) (16. Qh3 {ist auch möglich.}) 16... Nxe4 17. Nxe4 dxe4 18. Qg3 {Nach der ungünstigen Eröffnungsphase hab ich mich hier schon wieder recht wohl gefühlt. Die weißen Aussichten auf Angriff wurden zwar durch den Figurentausch reduziert, trotzdem liegt f5 als für Schwarz unangenehmer Vorstoß in der Luft. In der relativ offenen Stellung kann allerdings das schwarze Läuferpaar stark werden - das sollte Weiß bei einer Stellungsöffnung immer bedenken. Ein Pluspunkt ist allerdings, dass der Bauer auf e4 den Lb7 verstellt und ggf. mal schwach werden kann. Die Stellung befindet sich objektiv im Ausgleich.} Rad8 19. c3 {Der Sd4 muss gestützt werden.} Bd5 {Über c4 kann der schwarze weißfeldrige Läufer ins Spiel gebracht werden.} 20. f5 {Die beste Fortsetzung in dieser Stellung. Weiß muss Gegenspiel am Königsflügel suchen.} f6 ({Nach} 20... exf5 21. Nxf5 (21. gxf5 Kh8 $14) 21... Bc5 22. Bd4 $14 {hat Weiß angenehmes Spiel.}) 21. fxe6 $2 { Ein grober Fehler, der die Stellungseinschätzung zu Gunsten von Schwarz verändert.} (21. exf6 $1 {führt zu einem vorteilhaften Endspiel für Weiß.} Qxg3+ 22. hxg3 Bxf6 23. Nxe6 Bxe6 24. fxe6 Rfe8 25. g5 Be5 26. Bc1 $16) 21... fxe5 22. Rf5 {Im Nachhinein ist schwar nachvollziehbar, was ich mir bei diesem Zug gedacht habe. Der e5 ist einfach zu decken.} (22. Nf5 Bd6 $15) 22... Bd6 $17 {Jetzt hängt der Sd4.} 23. Rxf8+ Rxf8 24. Nf5 Bxe6 25. Rf1 Bxf5 26. gxf5 Bc5 $1 $19 {Weiß hat einfach einen Bauern weniger und dazu noch einen offenen König.} 27. Bxc5 Qxc5+ 28. Kh1 Qd5 29. Kg1 Rf6 30. Rf2 g6 {Die Stellung ist hoffnungslos.} 31. h4 Qf7 $6 {Gibt Weiß noch mal kleine Chancen.} (31... Qd1+ 32. Kg2 Qe1 $19) 32. Qxe5 Rxf5 33. Rxf5 Qxf5 34. Qe7 Qf4 35. h5 $2 (35. Kg2 $1 {und plötzlich ist die Stellung gar nicht mehr so einfach für Schwarz.} e3 36. Qe8+ Kg7 37. Qe7+ Kh6 38. Kh3 $15 Qf3+ 39. Kh2 Qf2+ 40. Kh3 e2 { funktioniert nicht:} 41. Qg5+ Kg7 42. Qe7+ $11) 35... Qc1+ (35... gxh5 { geht auch, die Partiefortsetzung gefällt mir aber besser.} 36. Qe8+ Kg7 37. Qxh5 e3 $19) 36. Kf2 Qd2+ 37. Kg3 Qe3+ 38. Kg2 Qf3+ 39. Kg1 gxh5 {jetzt ist der h-Bauer gedeckt.} 40. Qe8+ Kg7 41. Kh2 Qf2+ 42. Kh1 Qf5 43. b3 Kh6 44. c4 bxc4 45. Qc6+ Kg5 46. Qxc4 h4 47. Qg8+ Kf4 48. Kh2 Ke3 49. Qh8 Qf2+ 50. Kh1 Kd3 51. Qxh7 Qf3+ 52. Kh2 h3 53. Qd7+ Kc2 54. Qc8+ Kb2 55. Qh8+ Ka2 {ein schönes Manöver zum Abschluss. Nun ist der schwarze König vor allen Schachgeboten geschützt.} 56. Qg8 (56. Qxh3 Qxh3+ 57. Kxh3 Kxa3 58. Kg3 Kxb3 59. Kf4 a5 60. Kxe4 a4 61. Kd3 a3 $19) 56... Kxa3 57. b4 Qg2+ {Keine meiner Glanzpartien. Nach einer missglückten Eröffnungsphase konnte ich dann doch noch eine passable Stellung erreichen. Mit 21.fxe6? kippte dann aber die Stellung gewaltig. 35.Kg2 wäre noch eine letzte Möglichkeit gewesen, um Ausgleich zu kämpfen.} 0-1
Kommentare: 0