· 

Schach im Fokus

Die Corona-Pandemie stellt uns momentan alle vor große Herausforderungen: Schulen und Kindergärten sind geschlossen, der Arbeitsalltag verlagert sich ins Home Office bzw. wird tlw. auch ganz eingestellt und viele Freizeitaktivitäten fallen weg (Fitnessstudio, Vereinssport, Treffen mit Freunden etc.).

Auch im Schachsport macht sich die Krise bemerkbar: alle Turniere sind bis auf weiteres abgesagt, der Ligabetrieb wurde eingestellt und der Vereinsabend muss ausfallen. Und dennoch haben wir Schachspieler das Glück, unser Hobby auch online gut ausüben zu können. Es gibt mehrere große Schachplattformen (chess24, playchess, chess.com, Lichess) mit unzähligen Trainingsmaterialien, der Möglichkeit Online-Partien und sogar -Turniere zu spielen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Schach im Fokus, Corona-Krise

Das ist auch der Grund, warum Schach in den Medien derzeit viel Aufmerksamkeit erhält. Fast alle anderen Sportarten müssen pausieren - der Schachsport boomt.

Es hat sich sogar eine Quarantäne-Liga entwickelt, die immer mehr Zuspruch erhält:

Quarantäne-Liga, Schach, Corona-Krise

Auch länderübergreifende Aktionen werden organisiert: zum Beispiel ein Mädchen/Frauen-Länderkampf zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Live-Kommentierung für alle Zuschauer:

Schach, Länderkampf, Corona-Krise

Lasst uns also das Beste aus der Situation machen: schön zu Hause bleiben und Schach spielen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0