WGM M. Lubbe - WIM Judith Fuchs

Ab dem 01.09.2017 werden wir im Rahmen unserer Titel Challenge jeden Monat der bis zur Titelerreichung vergeht eine Verlustpartie für euch kommentieren. Hier ist Nummer 1:

[Event "VMCG Schachfestival"] [Site "?"] [Date "2017.07.16"] [Round "9"] [White "Lubbe, Melanie"] [Black "Fuchs, Judith"] [Result "0-1"] [ECO "B84"] [WhiteElo "2275"] [BlackElo "2285"] [Annotator "Melanie"] [PlyCount "76"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceDate "2017.07.16"] [SourceVersionDate "2017.07.16"] {Die Partie wurde in der letzten Runde des IM Turniers 2017 in Lüneburg gespielt. Für ihre letzte WGM-Norm musste Judith gewinnen - beste Voraussetzungen für eine Kampfpartie.} 1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. Be3 e6 7. Be2 Nbd7 8. Qd2 {Im Nachhinein vielleicht nicht die beste Entscheidung. Eine solidere Variante wäre in der Turniersituation wohl besser gewesen.} ({Die Alternative:} 8. O-O b5 9. a3 Bb7 10. f3) 8... b5 9. a3 Bb7 10. f3 {Deckt e4 und bereitet g4 vor.} Rc8 11. O-O-O Be7 12. g4 Nb6 { Strebt nach c4 und macht d7 für den anderen Springer frei.} 13. h4 Nfd7 { Geht prophylaktisch gegen g5 vor. Bereitet außerdem Se5 vor.} 14. Bg5 Ne5 15. Bxe7 Qxe7 16. g5 O-O {Nun haben beide Seiten rochiert und die Entwicklung soweit abgeschlossen. Zeit für eine Stellungseinschätzung: die entgegengesetzten Rochaden führen zu scharfen Stellungsbildern, hier kommt es vor allem auf Schnelligkeit und Angriffspunkte an. Weiß kann dies mit h5, g6 oder h6 realisieren. Ggf. kann auch f4-f5-f6 eine Option sein. Schwarz hat auf c4 einen guten Platz für seine Springer und den Turm bereits auf der c-Linie positioniert. Schwarz würde gern a5-b4 spielen, was aber aufgrund des hängenden b5 schwierig ist. Fazit: wer schneller ist, gewinnt :-)} 17. f4 Nec4 18. Bxc4 Nxc4 19. Qd3 {Judith hat es geschafft, meine Läufer zu tauschen und ihre Figuren gut zu stellen. Die Schwierigkeit ist es nun Fortschritte zu erzielen.} Qc7 (19... b4 $1 20. axb4 d5 {und Weiß hat Schwierigkeiten, den b4 zu decken.} 21. b3 dxe4 22. Nxe4 Qxb4 23. bxc4 Rxc4 {Weiß hat eine Figur mehr. Das Problem ist, dass beide Springer gefesselt sind und die schwarzen Türme dies wunderbar ausnutzen können.} 24. Rhe1 Rfc8 25. Re3 a5 $15) 20. f5 Rfe8 ( 20... Nxa3 {interessant, aber nicht die beste Fortsetzung} 21. fxe6 Nc4 22. Nd5 Bxd5 23. exd5 Qa5 24. Kb1 Qb4 25. b3 Na3+ 26. Kb2 Nc4+ 27. Kb1 $11) (20... e5 { die beste Variante für Schwarz} 21. Nb3 Nxa3 $17) 21. Rh3 {deckt den Sc3 und verhindert Sa3} Qa5 22. f6 {Langsam wendet sich das Blatt. Weiß hat nun ebenfalls Angriffschancen.} b4 23. Nb3 {Ein notwendiger Zwischenzug, der a1 überdeckt und das Schlagen auf b4 vorbereitet.} Qe5 24. axb4 $16 d5 25. Nc5 ( 25. exd5 $16) 25... Bc6 {Nun steht Weiß komplett auf Gewinn und hat verschiedene Möglichkeiten.} (25... a5 $1 {wär hier interessant gewesen.} 26. Nxb7 axb4 27. Qg3 bxc3 28. Qxe5 Nxe5 $11) 26. Qd4 (26. b3 {ist die beste Fortsetzung.} Nb6 27. Qg3 $18) 26... Qf4+ 27. Kb1 e5 28. Qd3 Rcd8 29. exd5 Nb6 {Weiß hat zwei Bauern mehr und die schwarzen Angreifer sind vertrieben. Objektiv stehe ich hier ganz klar auf Gewinn. Aber Schwarz hat noch Ressourcen und in einer praktischen Partie mit knapper Zeit kann noch viel passieren.} 30. Qxa6 $2 {Der Anfang vom Ende.} (30. dxc6 Rxd3 31. Rhxd3 $18 {Gewinnstellung aufgrund des starken c-Freibauerns.}) 30... Nxd5 31. Nxd5 Bxd5 {Jetzt ist es schon echt schwierig. Es droht Ta8 und der b4 hängt auch.} 32. Qf1 (32. Qe2 $14 {Behält noch einen kleinen Vorteil. Einfach ist es danach aber nicht.}) ( 32. Rhd3 Ra8 33. Rxd5 Rxa6 34. Nxa6 {mit ungefähr gleichen Chancen.}) 32... Qxb4 (32... Bg2 $19 {Haben wir beide mit wenig Zeit übersehen: der Zug hätte die Partie vermutlich schnell beendet.}) 33. Nb3 Qa4 34. Rc3 e4 35. Re1 (35. Nc1 e3 36. Qe2 Ra8 37. Ra3 $14) 35... Ra8 $19 36. Qe2 Red8 $2 {Lässt mich (zumindest theoretisch) noch mal entkommen.} (36... Reb8 $19) 37. fxg7 (37. Rd1 {hält die Stellung noch zusammen.}) 37... Bc4 38. Rxc4 Qa2+ {Eine bittere aber nicht unverdiente Niederlage. Es war eine Kampfpartie mit Höhen und Tiefen. Kein schöner Turnierabschluss aber zumindest die letzte WGM-Norm für Judith :-).} 0-1

Lasst gerne einen Kommentar da:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0