FM Uwe Kersten - IM N.Lubbe

Ich hatte schon gehofft, dass ich euch keine aktuelle Verlustpartie im Rahmen unserer Titel-Challenge hätte präsentieren können. Im Jahr 2018 lief es nämlich bisher blendend und ich musste mich nur äußerst selten am Brett geschlagen geben. In der Runde 7 der Hessischen Einzelmeisterschaft war es dann leider doch soweit: Nach einer gelungenen Eröffnung und Erreichen einer tollen Stellung ging alles schief, aber seht selbst:

[Event "HEM 2018"] [Date "2018.05.12"] [Round "7.1"] [White "Kersten, Uwe"] [Black "Lubbe, Nikolas"] [Result "1-0"] [ECO "B68"] [WhiteElo "2243"] [BlackElo "2456"] [Annotator "Niko"] [PlyCount "67"] [EventDate "2017.??.??"] [SourceVersionDate "2018.05.14"] {Runde 7 der Hessischen Einzelmeisterschaft. Ich konnte mit 5/5 starten und in Runde 6 ein Kurzremis gegen Melanie. Das Turnier lief also sehr gut und ich hoffte auf eine tolle Partie gegen Uwe.} 1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 Nc6 {Der klassische Sizilianer.} 6. Bg5 e6 7. Qd2 a6 8. O-O-O Bd7 9. f4 Be7 10. Nb3 {Bei weitem nicht der Hauptzug in dieser Variante, Schwarz sollte bereits Ausgleich haben.} b5 11. Bxf6 gxf6 $11 12. f5 Qb6 13. fxe6 { Kann Weiß auch noch hinauszögern.} fxe6 14. Ne2 {mit der Idee Sf4, eventuell gefolgt von g3 und Lh3.} Ne5 {Hier fühlte ich mich sehr wohl und hatte das Gefühl, dass kommende Verwicklungen gut für mich sein würden...} 15. Nf4 $6 {Objektiv ein Fehler, aber er stellt eine Falle auf.} Nc4 {Uwe dachte seinerseits Sc4 wäre ein Fehler, aber Schwarz steht bereits leicht besser.} 16. Bxc4 $6 bxc4 $17 {Und Schwarz steht bereits deutlich besser, aber präzises Spiel ist erforderlich.} 17. Nd4 e5 $4 {Ein fataler Fehler, der (erneut!) auf taktischer Fehlkalkulation beruht.} (17... Rb8 $1 {Ist der richtige und starke Zug! Ich habe ihn auch gesehen, in der (Verlust)variante mit e5 allerdings einen groben Fehler eingebaut, weshalb ich beides für gut erachtete.} 18. c3 {War Uwes Hauptzug für Weiß. Jetzt hätte ich mehrere gute Möglichkeiten gehabt.} (18. Qc3 {Ist etwas besser als c3 und war meine Hauptvariante für Weiß.} e5 19. Nd5 exd4 20. Rxd4 Qd8 $17 {Und Weiß hat auf jeden Fall noch lästiges Gegenspiel, objektiv sollte die Stellung aber gut zu gewinnen sein für Schwarz.}) 18... Bf8 $3 {[%csl Rb2][%cal Rf8h6,Rh6c1] Ist die schwer zu sehende Möglichkeit, die ich nicht in Betracht zog.} (18... Qa5 $1 $17 {War meine "geplante" Variante und ich hätte äußerst gut / auf Gewinn gestanden.} 19. Ndxe6 $2 {Funktioniert nicht wegen:} Qxa2 {[%cal Ra2a1, Rb8b2]} 20. Qc2 Kf7 $1 21. Nd4 d5 $1 {[%cal Re7a3,Rb8b2]} 22. Nxd5 Rxb2 23. Qxb2 Ba3 $19) (18... e5 $5 19. Nd5 Qa5 20. Nc2 $1 (20. Nxe7 $4 Qxa2 $1 $19) 20... Qxa2 21. Ndb4 Qb3 $15) 19. Nfxe6 $2 {Zeigt die Pointe auf:} Bxe6 20. Nxe6 Bh6 $1 $19) 18. Nd5 Qxd4 {Und sofort realisierte ich, dass ich mich enorm verrechnet hatte!} 19. Qh6 $1 $18 {Hatte ich in der Vorausberechnung einmal geprüft, aber verworfen, weil ich der Annahme war, dass nach Dxe4 der Sd5 hängen würde...So ein Unfug.} Qxe4 20. Qg7 $1 {Ein starker Zug! Ich kann nichts mehr machen, Weiß steht absolut auf Gewinn. Der Rest der Partie ist Hoffen auf (grobe) Fehler, die Uwe aber nicht unterlaufen sind.} Bd8 (20... O-O-O {Ist objektiv am besten, aber hoffnungslos.} 21. Qxe7 Rhe8 22. Qxd6 Qxc2+ 23. Kxc2 Bf5+ 24. Kc3 Rxd6 25. Ne7+ $1 $18) 21. Rhe1 Qh4 22. Nc7+ Bxc7 23. Qxh8+ Ke7 24. Qxa8 c3 25. bxc3 Qa4 26. Qg8 Be6 27. Qxh7+ Bf7 28. Rf1 Qa3+ 29. Kd2 Ba5 30. Rf3 Qxa2 31. Qg7 Ke8 32. Qxf6 Be6 33. Qg7 Bf7 34. Qxf7+ {Diese Partie beendete leider meine sehr gute Phase gegen elo-schwächere Gegner (keine Niederlage in ca 15 Partien) und durchkreuzte mir meinen Plan eines makelosen Turniers (Ziel war 8,5/9 bei lediglich Remis gegen Melli, geworden sind es 7,5/9). Insgesamt hat es dann aber noch für ein Elo-Plus gereicht. Mit diesem Sieg ist Uwe jetzt übrigens mein offizieller "Angstgegner", nachdem ich vor ein paar Jahren bereits gegen ihn verlor =).} 1-0

Die Konsequenz aus der Partie? Nachdem ich meine Niederlagen fast ausschließlich auf Taktik zurückführen kann, werde ich mich wieder verstärkt dem Taktiktraining widmen. Als Erstes werde ich nach der Polgar-Methode die 5334 Taktiken von Polgar lösen, Blochs Kombinationskunst durchackern, 1000 checkmate combinations von Henkin nochmal bearbeiten und mich zu guter Letzt noch Aagards' Calculation widmen.

 

Wenn das auch nicht hilft, dann bin ich wohl einfach zu alt für Taktik =).

Hinweis: Ich selber kaufe viele Bücher über Amazon direkt für Kindle. Zusammen mit der Kindle-App habe ich alle meine Schachbücher immer auf Smartphone, Tablet und PC und lese sie viel auf Zugfahrten etc. Schöne digitale Welt!