Tag der Entscheidungen

Zum siebten Mal findet nun schon zur Sommerzeit in Lüneburg ein Schachfestival statt, was sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

 

Auch dieses Jahr heißt es ab dem 02.08. im Seminaris Hotel wieder "Herzlich willkommen zum Schachfestival". Dieses umfasst wieder ein geschlossenes GM- und IM-Turnier sowie A-, B-; und C-Open - es ist also für alle Spielstärken etwas dabei.

 

Einige Schachverrückte spielen sogar in zwei Turnieren (z.B. GM-Turnier und A-Open oder A- und B-Open) mit, was durch die versetzten Rundenzeiten (A-Open beginnt 16.00 Uhr, der Rest 10.00 Uhr) ermöglicht wird.

 

Mit 139 Teilnehmern im A-Open, 42 im B-Open und 16 im C-Open ist der Spielsaal auch dieses Jahr wieder gut gefüllt und wir können uns auf viele spannende Partien freuen.

Am Samstag findet zudem die NSV Rapidmeisterschaft statt - bei der auch Nicht-Niedersachsen mitspielen dürfen.

 

Ich bin dieses Jahr im A-Open dabei, was am 03.08. - also einen Tag nach dem GM- und IM-Turnier beginnt. An 18 gesetzt habe ich mir eine Top10-Platzierung sowie ein paar zusätzliche Elopunkte zum Ziel gesetzt.


Der erste Tag des Lüneburger Schachfestivals war ein Tag der Entscheidungen. Alle Partien im GM- und IM-Turnier brachten einen Sieger hervor, was auf diesem Niveau doch eher ungewöhnlich ist.

IM-Turnier

Im IM-Turnier konnte das schweizer Nachwuchstalent Yasin Chennaoui gegen Jan Pubantz gewinnen und Oliver Stork bezwang den 100-Punkte stärkeren IM Georgios Souleidis in einer komplizierten Angriffspartie. Torben Knüdel und Can Ertan waren ebenfalls siegreich, die Partie zwischen Jonathan Carlstedt und Lara Schulze wird an einem anderen Tag nachgeholt.

IM-Turnier: Ergebnisse der ersten Runde
IM-Turnier: Ergebnisse der ersten Runde

GM-Turnier

Auch im GM-Turnier wird eine Begegnung (Parvanyan – Koellner) zu einem späteren Zeitpunkt gespielt. Hier die restlichen Ergebnisse:

GM-Turnier: Ergebnisse der ersten Runde
GM-Turnier: Ergebnisse der ersten Runde

Nach einem so vielversprechenden Auftakt, können wir uns alle auf die kommenden Runden freuen. Und natürlich auch auf das A-, B- und C-Open, die morgen beginnen.

Alle Partien könnt ihr auf der Seite des Veranstalters oder bei chess24 live verfolgen.