Simultan im Rahmen der Mathe-Olympiade

Am 23.02.2019 fand in Düsseldorf die NRW-Landesrunde der diesjährigen Mathe-Olympiade statt. Nur die Schüler/innen, die sich in den Schul- und Regionalrunden qualifiziert hatten, durften an dem Wettbewerb teilnehmen. Ab 10.00 Uhr wurden die Klausuren geschrieben, nach dem Mittagessen gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm. Dabei konnten die Schüler/innen zwischen unterschiedlichen Kursangeboten – angefangen bei Japanisch für Anfänger über Robotik bis hin zu Musik programmieren – wählen. Auch zwei Schachkurse wurden angeboten: der Kurs für Anfänger wurde vom ortsansässigen Schachverein organisiert, die Fortgeschrittenen konnten sich im Simultan mit einer Großmeisterin messen. Und da kam ich dann ins Spiel ;-).

 

Simultan Mathe-Olympiade Düsseldorf

Da das Rahmenprogramm auf maximal drei Stunden angesetzt war, wurde ein Uhrensimultan mit 1h Bedenkzeit für die 10 Teilnehmer/innen und 1,5h für mich gespielt. Diejenigen, die ihre Partie bereits beendet hatten, durften noch mal neu starten – deswegen war es bis zum Ende nicht nur eine schachliche sondern auch eine sportliche Herausforderung. Die Zeit wurde immer knapper und die größte Schwierigkeit bestand darin, möglichst schnell zwischen den einzelnen Brettern hin und her zu springen.

 

Es waren echt spannende Partien dabei, zwei sind sogar Remis ausgegangen. Die Kids waren total interessiert und aufgeschlossen – hat Spaß gemacht!