Mattison - Nimzowitsch


[Event "Karlsbad"] [Site "Karlsbad CZE"] [Date "1929.08.14"] [Round "12"] [White "Mattison, Hermanis Karlovich"] [Black "Nimzowitsch, Aron"] [Result "0-1"] [ECO "E21"] [Annotator "NL"] [PlyCount "46"] [EventDate "1929.07.31"] 1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Nf3 Bxc3+ 5. bxc3 d6 6. Qc2 Qe7 7. Ba3 { Diagramm [#]} c5 8. g3 b6 {[%csl Ra3,Ra7,Rb6,Rc5,Yc8,Rd6,Yf1][%cal Yc8b7,Yb7g2] } 9. Bg2 Bb7 {Diagramm [#]} 10. O-O O-O 11. Nh4 {Der freiwillige Abtausch des g2 und die Aufgabe des LP macht es nicht besser.} Bxg2 12. Kxg2 {?} Qb7+ {!} 13. Kg1 Qa6 14. Qb3 Nc6 15. Rfd1 Na5 16. Qb5 Qxb5 17. cxb5 Nc4 {[%csl Gc4] Diagramm [#]} 18. Bc1 a6 $1 19. bxa6 Rxa6 20. dxc5 bxc5 21. Ng2 Nd5 22. Rd3 Rfa8 23. e4 Ne5 {erarbeitete Kommentare: - SML-Negativbeispielt: 7.La3 : keine wirkliche Wirkung, da b6,c5,d6 wie Granit sind, keine Deckung (weshalb die Öffnung der a-Linie extra stark war), wohl besser wäre ein Abwarten auf c1 gewesen - Abtausch des Lg2 war ein Fehler, ursächlich war jedoch auch, dass Weiß nicht um das Feld e4 gekämpft hat - SGL: der aufbau b6,c5,d6 wäre sogar ohne La3 eine gute Art der Beschränkung des LOG} 0-1