Der Kommerz ist da -.-


Eine kleine Einführung über den Sinn und Unsinn von Werbung auf nichtkommerziellen Homepages =)

 

Wer nicht konsequent einen AdBlocker laufen hat, der hat es vielleicht schon bemerkt. Da ist Werbung auf unserer Homepage!? Nicht mal ein Jahr ist Lubbe-Schach online und schon meldet sich die Profitgier?

Wie alles begann:

Eigentlich wollten wir nur einen Youtube-Kanal einrichten für das Live-Streaming unserer wöchentlichen Show auf Chess24. Um den Stream bei Chess24 einzubetten, muss jedoch ein Account bei Google AdSense her. Also haben wir kurzerhand alles eingerichtet. Nun stand der AdSense Account und aus Neugier habe ich mich in das Thema "Werbung" eingelesen.

Wie bei so vielen Dingen im Leben gibt es auch beim Thema Werbung im Internet zwei Extreme und jede Menge dazwischen.

Extrem Nr.1: Werbung ist der Teufel und bleibt mir fern


Es gibt eine große Fraktion der Werbungshasser. Sie sind ausschließlich mit AdBlocker unterwegs und empören sich über jedes nicht geblockte Pop-Up als würde man sie persönlich beleidigen. Kann ich auch irgendwie verstehen, ihr auch? Daher verzichten einige Websites komplett auf das Schalten von Werbung und bewerben meist ihre eigenen Produkte. Aber vielleicht könnte Werbung doch auch positiv sein? Sozusagen eine Information, ein Erkenntnisgewinn...Dazu gleich mehr.

Extrem Nr.2: Das Werbungsbombardement





Sofern ihr euren Werbeblocker abschaltet dürftet ihr ein kleines Kontingent an Werbeblöcken sehen. Ich habe mal bewusst darauf verzichtet, das volle Arsenal einzubauen. Wer kennt das nicht?

Aufpoppende Riesenbanner, die bei einem Klick auf "Schließen" dennoch eine andere Homepage öffnen, zehnfach Weiterleitungen oder verzögerte unsichtbare Anzeigen auf der Höhe der anzuklickenden Elemente. Und hier wären wir beim 2. Extrem: Websites, deren einziger Existenzsinn in der Schaltung von Werbung liegt. Insbesondere beim Surfen auf Smartphones (meist kaum Möglichkeiten, einen AdBlocker zu integrieren) ist es meist ein Hindernislauf, bis man am Werbungsbeschuss vorbei endlich zur gewünschten Information gelangt. Fazit: Einfach nur nervig, der Werbungsinhalt wird meist auch nicht wahrgenommen.

Der goldene Mittelweg? Wir wagen den Test


Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, desto klarer wurde es mir. Mit dem richtigen Maß und vor allem dem richtigen Inhalt kann Werbung einen Mehrwert darstellen.

Mit zahlreichen Algorithmen ausgestattet klingt das Angebot von AdSense nämlich durchaus vernünftig. Es scannt den Website-Inhalt und schaltet dann gezielte Werbung, die mit dem Thema der Seite korreliert. Hinzu kommen (so zur Verfügung gestellt) nutzergebundene Informationen, um das Angebot zu individualisieren.

 

Wir hoffen, dass die von uns geschaltete Werbung einen Mehrwert darstellen wird. Sofern Google es schafft, mit dem Thema "Schach" verbundene Werbeinhalte zu setzen und euch so einen Erkenntnisgewinn zu verschaffen. Das bleibt natürlich abzuwarten und bis dahin testen wir einfach ein wenig rum.

Das ganz große Geld?


Über Geld redet man ja bekanntlich nicht. Aber warum nicht? Ich informiere mich immer gerne rund um das Thema Finanzen und bin mir sicher, dass es euch interessieren wird. Also was verdienen wir denn jetzt mit der Werbung? Sofern wir weiterhin so viele Besucher haben und jeder Dritte mal auf die Werbung klickt, dann können wir uns wohl getrost zur Ruhe setzen. Ne, kleiner Spaß =) Einnahmen werden hauptsächlich über die Klickrate der Werbung generiert und liegt dann im Cent-Bereich. Sollte die Werbung interessant sein und einige von euch klicken sie ab und zu, dann wäre es eventuell realistisch, dass wir Einnahmen in Höhe unserer Hoster-Gebühren generieren. Die liegen bei rund 50€ im Jahr. Aber mal abwarten, wir sind ja absolute Frischlinge auf dem Gebiet. Wir haben kein Problem damit, dieses Thema offen anzusprechen und sofern es euch interessiert (hinterlasst einen Kommentar), dann werden wir euch regelmäßige Updates zu unseren Erfahrungen geben.

Sagt uns eure Meinung


Wir wollten euch immer einen direkten Einblick ins Geschehen geben und euch rund um das Thema Schach informieren. Unser Ziel war immer, dass ihr Spaß beim Surfen auf unserer Seite habt. Das soll nicht nur so bleiben, wir hoffen wirklich, dass sich das Experiment "Werbung" positiv auf euren Aufenthalt auswirkt!

 

Daher sind wir auf euer Feedback angewiesen. Ist die Werbung störend? Ist sie interessant oder ist es euch völlig egal?

 

Vielen Dank und liebe Grüße

 

Melli & Niko


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Olaf Rothberg (Sonntag, 28 August 2016 20:42)

    Profitgier ?? Man muß doch Leben und beim Schach von Profitgier zu reden ist überflüssig.

  • #2

    Nikolas (Montag, 29 August 2016)

    Hi Olaf,
    wie so einige meiner Artikel ist auch dieser in Teilen überspitzt dargestellt und nicht zu 100% ernst zu nehmen =)
    Hehe, aber du hast natürlich vollkommen recht. Schach und Profit passen leider nicht ganz so gut zusammen ^^
    LG Nikolas

  • #3

    Björn Scheetz (Montag, 29 August 2016 14:12)

    Moin Nikolas,

    schöne Grüße aus dem Norden. Als Informatiker kann ich den Hipe gegen Werbung verstehen. Aber auf der anderen Seite soll die Arbeit solch einer Homepage auch gewürdigt werden. Solange es keine blinken Banner am Anfang sind, haben wir die Werbung auch in den Zeitungen überstanden. Speziell für dich lasse ich den Adblocker mal aus, damit du zumindest die Kosten für die Homepage wieder rein bekommst.

    P.S Wann wirst du den jetzt endlich mal GM? Das ja schon mehr als überfällig :P

    Gruß

    Björn

  • #4

    Pascal Rauthe (Samstag, 03 September 2016 14:46)

    Tatsache: man kann über Werbung streiten und wenn man so zugespamt wird wie es bei einigen Seiten der Fall ist, dann kann man auch mal genervt sein. Allerdings vermittelt Ihr ja in eurem Kommerz-Artikel (höhö, Wortspiel) nicht gerade den Eindruck als wollt Ihr eure Leser nerven. Von irgendwas muss man ja auch leben, da sind Werbepartner und Sponsoren auch legitim, sofern man es nicht wie manche Sportler (hust, Mario Götze, hust) maßlos übertreibt.

  • #5

    Dave (Sonntag, 04 September 2016 19:17)

    Im Prinzip ist das ganz einfach.
    Bei einer für sich neuen Seite Blocker für diese Seite einmal abschalten.

    Ist Dezente unauftringliche Werbung drauf geschaltet. Blocker bleibt ausgeschaltet.
    Nervwerbung mit am besten gleich automatisch startenden Videos, nervenden Popups usw. Blocker eben wieder anschallten.

  • #6

    Nikolas (Montag, 05 September 2016 22:09)

    Vielen Dank für euer Feedback,
    dass uns sowohl hier als auch über persönliche Nachrichten erreicht hat.

    Ich werde diesem Artikel bald mal eine Fortsetzung gönnen, dann gibts "Butter bei die Fische" zum Thema "Einnahmen mit Werbung" ;)
    Nikolas

  • #7

    Chris (Mittwoch, 30 November 2016 16:09)

    Hallo.

    Naja so ein bißchen Werbung ist imho schon okay.
    Ich denke eine Schachbuch Review Kategorie mit Affiliate links zu Amazon
    würde Euch und Euren Lesern mehr bringen.

    LG

    Chris