Tag 20


25.08.2011

 So, jetzt bleibt mir leider nur noch ein einziger Tag in Petersburg und man merkt hier schon sehr deutlich die Abschiedsstimmung, aber dadurch haben wir uns natürlich nicht den heutigen Tag verderben lassen. Stattdessen haben wir heute ausgiebig den Geburtstag eines Studienstiftlers gefeiert und so noch einmal Petersburg bei Nacht kennengelernt.

Nach unserem Intensivkurs (der hat seinem Namen heute wirklich alle Ehre gemacht) sind wir als große Gruppe quer durch St. Petersburg gelaufen um einen gemütlichen Abend auf der Neu-Holland-Insel zu verbringen. Auf dem Weg haben wir noch einen Zwischenstopp bei einem echt leckeren russischen Schnellimbiss gemacht, bei dem ich dann meine erste russische Pizza gegessen habe. Auf die Insel durfte man jedoch weder Getränke noch Essen mitnehmen. Wir konnten unsere Kekse, Kuchen und alkoholischen Getränke aber unbemerkt an den Eingangskontrollen vorbeischleusen. Vielleicht hätten wir dann nicht so offensichtlich ein Picknick veranstalten sollen, denn nach wenigen Minuten näherten sich von beiden Seiten zwei Männer im Anzug. Sie wiesen uns freundlich darauf hin, dass das Mitbringen von Getränken und Speisen nicht gestattet sei und beobachteten uns anschließend aus der Ferne. Also packten wir unsere Sachen wieder ein und zogen weiter. Schließlich fanden wir einen Platz an der Newa, wo wir dann gerade noch den Sonnenuntergang betrachten konnten. Den Rest des Abends verbrachten wir dann damit russischen Kuchen zu essen (sehr süß), Wodka zu trinken und über Gott und die Welt zu reden.

Ein besonderes Highlight bot sich uns, als wir unseren Sitzplatz aufgrund unangenehmer Gerüche etwas in Richtung Straße verschoben. Und zwar schien sich diese Straße besonders gut zum Rückwärtsfahren (!) zu eignen. Jedenfalls konnten wir im Laufe des Abends immer wieder Autofahrer bei ihren abenteuerlichen Übungen beobachten (nein, das war keine Begleiterscheinung des Wodkas).

Inzwischen ist es bei mir nach 0.00 Uhr – das heißt, dass mein letzter Tag hier begonnen hat :-( und damit ich später dann noch ein bisschen unternehmen kann werde ich jetzt erst mal schlafen gehen…

 

Viele Grüße

eure Melanie