8. Runde


So, es wird Zeit das Turnier abzuhaken bzw. die letzte Runde noch so gut wie möglich zu spielen und dann die DEM 2012 schnell zu vergessen. Das Bittere ist irgendwie, dass ich meiner Meinung nach gar nicht sooo schlecht spiele, die Punkte kommen aber trotzdem nicht. Heute stand ich zum Beispiel nach der Eröffnung wieder sehr gut und konnte dann meinen Vorteil noch ausbauen. Irgendwann hab ich jedoch ein paar ungenaue Züge gemacht, sodass mein Gegner ins Endspiel abwickeln konnte und bald darauf seine Figur für ein paar Bauern opferte. Das daraus resultierende Endspiel Turm und Springer gegen Turm konnte ich dann leider nicht gewinnen.

Die Spitzenpaarung Khenkin-Blübaum endete nach langem Kampf Remis und Fridman kann mit Schwarz gegen René Stern gewinnen. Eine bittere Niederlage musste Rainer Buhmann hinnehmen, der gegen Jens Kotainy in der Eröffnung die Züge vertauschte und daraufhin den Verlust nicht mehr abwenden konnte. Niclas Huschenbeth konnte sich nach einem Einsteller noch ins Remis retten, sodass der Tabellenstand vor der letzten Runde wie folgt aussieht:

Khenkin und Fridman führen mit 6,5 Punkten vor Kotainy, Huschenbeth und Siebrecht mit 5,5 Punkten. Die Paarungen der Spitzenbretter lauten Kotainy-Khenkin, Fridman–Jorczik, Huschenbeth-Wagner. Ich selbst spiele mit Schwarz gegen Gordon Andre, der nur einen Platz hinter mir gesetzt ist. Wir beide haben uns wohl einen besseren Turnierverlauf erhofft und werden jetzt auch noch gegeneinander gelost. Aber das ist ja das Gute an so einem Turnier: Man bekommt immer starke Gegner.

Die morgige Runde beginnt schon früh um 11.00 Uhr, weshalb ich mich heute noch vorbereiten muss und der Bericht heute leider etwas kürzer wird.